logo.png

Baureihe SX

Baureihe SX

Servopressen

  • Presskraft: 8.000-30.000 kN
  • Bauteilgröße: mittel bis groß
  • Stößelkinematik: servo (frei programmierbar)
  • Anwendung: Schneiden, Stanzen, Biegen, Prägen, Ziehen, Umformen, Integration von Folgeprozessen

Pressen mit Servo-Direktantrieb stehen für hochdynamische Umformprozesse und bieten maximale Flexibilität in der Produktion. In Kombination mit hohen Steifigkeitswerten in Pressenkörper und Antrieb liefern sie eine konstant hohe Bauteilqualität.

Beschreibung und Vorteile: 
  • Der Servoantrieb ermöglicht durch den charakteristischen Pendelhubbetrieb eine deutliche Erhöhung der Ausbringung im Vergleich zu konventionell angetriebenen Pressen.
  • Die individuelle Programmierung der Stößelbewegung ermöglicht die optimale Anpassung des Umformprozesses an das Bauteil.
  • Die sehr soliden, spannungsarm geglühten Pressenkörper sind FEM-berechnet und durch individuelle sog. Hot-Spot-Analysen in den höher belasteten Bereichen optimiert.
  • Motor, Haltebremse, Schmierung und Steuerung sind deutsche Fabrikate und garantieren eine lange Lebensdauer und höchste Dynamik.
  • Die Gleitführung des Stößels stellt eine hohe Kippsteifigkeit sicher und wirkt schnittschlagdämpfend bei der Verarbeitung von höherfesten Werkstoffen
     

Standardausstattung:

  • elektrische Stößelverstellung
  • hydraulische, stufenlose Stößelverriegelung
  • automatischer Stößelgewichtsausgleich
  • hydraulische Überlastsicherung
  • schwingungsisolierte Aufstellung
  • zentrale Umlaufschmierung
  • Presskraftmesseinrichtung für Einzel- und Gesamtkraft
  • drei vordefinierte Stößelbewegungsprofile für Standardanwendungen
  • Kurvengenerator für individuelle Stößelbewegungsprofile
Optionen: 
  • Simulationssoftware für Ausbringungsprognosen
  • mechanischer oder pneumatischer Teileauswerfer
  • pneumatisches oder hydraulisches Tischkissen
  • verschiedene Konzepte für die Ausführung der Leistungselektronik mit Kondensatorbank oder kinetischem Energiespeicher
  • Presskraftmesseinrichtung mit Hüllkurve
Werkzeugwechselkonzepte: 
  • Schiebetisch in Front-to-back-Anordnung mit zwei Werkzeugwechselpositionen für einen zeiteffizienten Werkzeugwechsel
  • Schiebetisch in T-Track-Anordnung mit zwei Werkzeugwechselpositionen bei begrenzten Platzverhältnissen

Automatisierungsstufen:

  • BASIC: Manueller Werkzeugwechsel
  • PLUS: Halbautomatischer Werkzeugwechsel
  • ADVANCED: Vollautomatischer Werkzeugwechsel
Video: 
Technische Daten: 
Beschreibung

Einheit

SX-800
2P | 4P
SX-1000
2P | 4P
SX-1250
2P | 4P
SX-1600
2P | 4P
SX-2000
4P
SX-2500
4P
SX-3000
4P
Presskraft kN 8.000 10.000 12.500 16.000 20.000 25.000 30.000
Hubzahl* 1/min 3-50 3-45 3-40 3-35 3-35 3-30 3-28
Hubhöhe mm 450 450 600 600 800 800 800
Stößelverstellung mm 400 400 400 400 400 400 400
Werkzeugeinbauhöhe** mm 1.100 1.100 1.200 1.400 1.600 1.600 1.600
Hubhöhe mm 450 450 600 600 800 800 800
Stößelverstellung mm 400 400 400 400 400 400 400
Stößel- und Tischfläche | 2P mm 4.600 x 1.800 5.100 x 1.800 5.100 x 1.800
6.100 x 1.800
6.100 x 1.800 - - -
Stößel- und Tischfläche | 4P mm 4.600 x 2.200 5.100 x 2.500 5.100 x 2.500
6.100 x 2.500
6.100 x 2.500 6.100 x 2.500
7.300 x 2.500
6.100 x 2.500
7.300 x 2.500
6.100 x 2.500
7.300 x 2.500
Fundament benötigt Ja/Nein Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja

 

*abhängig von programmierter Hubhöhe, Stößelkinematik, Bauteilabmessungen und Limitierungen im Werkzeug | **Stößelhub unten, Stößelverstellung oben | 2P = 2-Pleuel-Ausführung, 4P = 4-Pleuel-Ausführung | Technische Änderungen vorbehalten.

Simpac Europe GmbH

Simpac ist südkoreas Marktführer in der Umformtechnik und gehört mit über 40 Jahren Erfahrung auch international zu den führenden Pressenherstellern. Die Kunden von Simpac gehören verschiedensten Zweigen der metallverarbeitenden Industrie an: Automobilindustrie und deren Zulieferer, Hersteller von Hausgeräten und Haushaltswaren, Unternehmen in der Möbel- und Elektronikindustrie sowie Firmen in der Aerospace-Branche.

Das breite Produktspektrum umfasst mechanische und hydraulische Pressen, Servopressen, Tandemlinien und Automationslösungen. Zudem verfügt Simpac über ein umfassendes Servicenetzwerk mit lokalen Vertragspartnern weltweit. Mit der Gründung des zweiten Research & Development-Standortes in Deutschland im Jahr 2017 beschäftigt die Simpac Holding rund 870 Mitarbeiter in acht Ländern.