logo.png

Baureihe PH/PDH

Baureihe PH/PDH

Hydraulische Pressen

  • Presskraft: 1.500 - 25.000 kN
  • Bauteilgröße: klein, mittel, groß
  • Anwendung: als Einzelpresse für Teile mit erhöhtem Ziehanteil oder als Teil einer Presshärtelinie

Hydraulische Pressen eignen sich zur hochpräzisen Umformung verschiedenster Bauteile, wobei die maximale Presskraft in jeder Position des Stößels zu Verfügung steht. In Kombination mit ihrer Flexibilität hinsichtlich Stößelgeschwindigkeit und Verweilzeit, eignen sie sich insbesondere auch für Presshärteanwendungen.

Beschreibung und Vorteile: 
  • standardisierte Pressen für ein breites Bauteilspektrum mit erhöhtem Ziehanteil
  • Betrieb als Einzelpresse oder als Teil einer Anlage zum Presshärten
  • solider Pressenständer in Zuganker-Bauweise
  • die präzise 8-fache Stößelführung ermöglicht eine hochgradig sichere Führung während des Umformprozesses und verringert außermittige Belastungen auf ein Minimum.
  • speziell entwickeltes Hydrauliksystem ohne Schaltstoß während des Betriebs
  • motorisierter Ölumlauf mit Kühl- bzw. Heizaggregat
  • Stößelbewegung wahlweise druck- und/oder wegabhängig

Die Modelle zum Presshärten sind mit 8.000, 12.000 oder 16.000 kN erhältlich und verfügen über eine neu entwickelte Kombination aus Servomotor und Hydraulik, die höhere Geschwindigkeiten in Schließ- und Rücklaufbewegung des Stößels ermöglicht.

 

Werkzeugwechselkonzepte:

  • Schiebetisch in Front-to-back-Anordnung mit zwei Werkzeugwechselpositionen für einen zeiteffizienten Werkzeugwechsel
  • Schiebetisch in T-track-Anordnung mit zwei Werkzeugwechselpositionen bei begrenzten Platzverhältnissen

Automatisierungsstufen:

  • BASIC: Manueller Werkzeugwechsel
  • PLUS: Halbautomatischer Werkzeugwechsel
  • ADVANCED: Vollautomatischer Werkzeugwechsel
Optionen: 
  • Schwingungsisolierte Installation
  • Zweihand-Bedienpult
  • Automatische Schrottschächte im Pressentisch
  • Mechanische oder pneumatische Teileauswerfer
  • Ziehkissen (PDH-Modell)
  • Stufenlose Stößelverriegelung
  • Elektrische Anzeige der Stößelposition (Linearmaßstab)
  • Hubtore mit verschiebbaren Klappen für externe Zusatzausrüstung
  • Abdeckung der Stößelführungen während der Einarbeitung von Werkzeugen (Faltenbälge oder Teleskopabdeckungen)
Technische Daten: 

PH/PDH-Baureihe | Zieh- und Stanzoperationen

Beschreibung Einheit PH/PDH-150 PH/PDH-300 PH/PDH-600 PH/PDH-800 PH/PDH-1000 PH/PDH-1200 PH/PDH-1500 PH/PDH-2000 PH/PDH-2500
Presskraft kN 1.500 3.000 6.000 8.000 10.000 12.000 15.000 20.000 25.000
Hubhöhe mm 600 1.000 1.000 1.500 1.500 1.500 1.500 2.000 2.000
Lichte Höhe mm 900 1.400 1.500 1.500 1.500 1.500 1.500 2.000 2.000
Arbeitshöhe** mm 700 700 700 700 750 750 850 900 900
Ziehkissenkraft kN 30-100 100-150 250-300 250-300 300-400 300-400 400-500 500-600 500-600
Ziehkissenhub mm 250 300 350 350 350 350 400 450 450
Tisch- und Stößelfläche mm 1.100 x 900 2.200 x 1.500 3.000 x 2.000 3.000 x  2.000 3.500 x 2.000 3.500 x 2.000 4.000 x 2.500 4.500 x 2.500 4.500 x 2.500

 

PH/PDH-Baureihe | Presshärten

Beschreibung Einheit PH/PDH-800 PH/PDH-1200 PH/PDH-1600
Presskraft kN 8.000 12.000 16.000
Umformgeschwindigkeit* mm/s 50-150 50-150 50-150
Schließ- und Rücklaufgeschwindigkeit mm/s 700 800 800
Hubhöhe mm 1.200 1.200 1.200
Lichte Höhe mm 1.000 2.200 2.200
Arbeitshöhe** mm 700 805 805
Tisch- und Stößelfläche mm 3.300 x 2.200 3.300 x 2.500 3.300 x 2.500

 

* presskraftabhängig | ** über Flur | Technische Änderungen vorbehalten

Simpac Europe GmbH

Simpac ist südkoreas Marktführer in der Umformtechnik und gehört mit über 40 Jahren Erfahrung auch international zu den führenden Pressenherstellern. Die Kunden von Simpac gehören verschiedensten Zweigen der metallverarbeitenden Industrie an: Automobilindustrie und deren Zulieferer, Hersteller von Hausgeräten und Haushaltswaren, Unternehmen in der Möbel- und Elektronikindustrie sowie Firmen in der Aerospace-Branche.

Das breite Produktspektrum umfasst mechanische und hydraulische Pressen, Servopressen, Tandemlinien und Automationslösungen. Zudem verfügt Simpac über ein umfassendes Servicenetzwerk mit lokalen Vertragspartnern weltweit. Mit der Gründung des zweiten Research & Development-Standortes in Deutschland im Jahr 2017 beschäftigt die Simpac Holding rund 870 Mitarbeiter in acht Ländern.